Duftendes Saunaerlebnis – gewusst wie 15.02.2018 17:27

Duftendes Saunaerlebnis – gewusst wie


Ich finde es einfach herrlich, nach einem fordernden und anstrengenden Tag, mittels Saunabesuch zu entspannen und neue Kraft zu tanken. Geht es dir genauso oder wolltest du schon immer mal die Vorteile eines regelmäßigen Saunabesuches erfahren? Dann bist du hier genau richtig!


Wer hat‘s erfunden ?


Es waren weder die Schweizer noch die Finnen :-). Berichten zufolge wurden die ersten Spuren eines Dampfbades bei den Urmenschen gefunden, welche nach und nach die ganze Erde besiedelten. Frühzeitliche Funde primitiver Schwitzhütten fanden sich auch in Asien. Die Bewohner Asiens ließen sich in Finnland nieder und dort entstand dann im Laufe der Zeit „das finnische Kulturgut“ schlechthin. Der regelmäßig wiederkehrende Saunabesuch dient vor allem der Entspannung und Gesunderhaltung des Körpers. Aber auch als sozialer Treffpunkt wird es auch heute noch sehr geschätzt.


Gibt es aus gesundheitlicher Sicht Argumente für das Saunieren?


Durchaus viele sogar. Der Arzt und Journalist Dr. Tim Hollstein beschreibt es folgendermaßen: „Durch die hohen Temperaturen von bis zu hundert Grad steigt die Hauttemperatur auf bis zu 40 Grad an, die Körperkerntemperatur erhöht sich um ein bis zwei Grad, der Blutfluss in der Haut verdoppelt sich - daher kommt auch die rosige Farbe. Die Blutgefäße weiten sich, der Blutdruck sinkt. Das Herz muss nun volle Arbeit leisten und schlägt kräftiger und schneller, die Atmung steigt. Durch das Schwitzen entspannen auch die Muskeln.“ Nach dem Schwitzen kommt das Abkühlen und Ausruhen. Durch die kühlere Raumluft außerhalb der Sauna und das kühle Badewasser ziehen sich die Blutgefäße wieder zusammen. Genieße anschließend einfach das entspannende Ruhen auf einer Liege. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Haut sieht frischer aus und die natürliche Schutzbarriere der Haut wird gestärkt. Unser körpereigenes Abwehrsystem wird angekurbelt.


Der fachkundige Einsatz ätherischer Öle ist eine echte Bereicherung


Durch den Einsatz von 100% naturreinen ätherischen Ölen kann das Erlebnis Sauna noch durch ein einzigartiges Dufterlebnis bereichert werden. Die ätherischen Öle dienen dazu, deinen Saunagang abzurunden. Ich bevorzuge den Umgang mit einem speziellen Extra-Verdampfertopf. Das Fassungsvermögen sollte mindestens 1 Liter betragen, damit auch genug Wasser während des Saunierens vorhanden ist. Damit besteht zudem nicht die Gefahr eines Brandes und du kannst den Duft der ätherischen Öle unverfälscht aufnehmen. Ich wähle dafür zumeist 1-3 Tropfen ätherisches Öl (abhängig von der Größe der Sauna und der Wahl der Öle) aus. Besonders mentholhaltige ätherische Öle sollten sehr gering dosiert werden, damit dir nicht sprichwörtlich die Atemluft weg bleibt. Welche ätherischen Öle du genau für deinen nächsten Saunagang einsetzt, ist natürlich auch abhängig von deinen Duftvorlieben und deiner derzeitigen Stimmung.


Kleiner Tipp: Mit dem ätherischen Öl der Bergamottminze kannst du die Seele baumeln lassen, Stress und Hektik abstreifen, dem Alltag entfliehen – dies alles und noch viel mehr kannst du mit dem Einsatz von ätherischen Ölen bewirken. Wasser, Wärme und der Duft der ätherischen Öle bringt dich und deinen Körper wieder in Gleichklang.

Noch ein Tipp: Wenn dir der Umgang mit den ätherischen Ölen in der Sauna, trotz geringer Dosierung, immer noch zu heftig oder zu mühsam ist, dann kann ich dir aus eigener Erfahrung stattdessen den Einsatz eines sogenannten Kräuterbeutels (kleiner Stoffbeutel mit den Kräutern –frisch 2 Hand voll, getrocknet 1 Hand voll - deiner Wahl gefüllt, zubinden, fertig)– ebenfalls im Extra-Wassertopf - empfehlen. Auch hier entscheidet wieder die Nase über die Wahl deiner Kräuter. Natürlich kannst du sowohl frische als auch getrocknete Kräuter für deine Duftsauna auswählen.

Darf jeder Saunieren?


Bis auf einige Ausnahmen ja. Die Ausnahmen sind u.a. Erkältungen, offene Wunden, Alkoholkonsum, Bluthochdruck und Entzündungen. Genaue Auskunft auch für Personen mit Herzerkrankungen und Schwangeren kann der Hausarzt geben.

Nach der Sauna achte bitte unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr in Form von Wasser oder Kräutertee.

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem nächsten Saunabesuch.

Deine Waltraud

p.s. Ich empfehle dir einen Blick in unsere Duftwelt, findest du die Düfte deiner Wahl.

---

Vorschaubild: © Elenathewise - Fotoliia

Quellen:

http://saunaglossar.de/der-wahre-ursprung-der-sauna/[6,2,2018]
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/sauna-regelmaessiges-saunieren-staerkt-nicht-nur-die-abwehrkraefte-a-1018396.html[6.2.2018]
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/sauna-regelmaessiges-saunieren-staerkt-nicht-nur-die-abwehrkraefte-a-1018396.html[6.2.2018]