Augenbäder für übermüdete Augen 12.04.2016 08:06

Augenbäder für übermüdete Augen

Augenbäder können je nach Bedarf wie folgt angewandt werden:

Ein Augenbadewanne (in der Apotheke, in Sanitätshäusern und auch in unserem Online-Shop erhältlich – siehe Laborbedarf) mit lauwarmen Tee, wie zum Beispiel Augentrost Tee, Fenchel Tee, Ringelblumen Tee oder Habichtskraut Tee füllen. Das Schälchen dann direkt ans ungeschminkte Auge halten, den Kopf leicht nach hinten neigen und mit den Augen klimpern. Dadurch wird das Auge mit der Lösung umspült. Die Schale wird anschließend ausgewaschen und für das zweite Auge mit frischem, lauwarmen Tee gefüllt.

Da wir das Auge ja pflegen und nicht noch mehr belasten wollen sind zwei Punkte äußerst wichtig. Wir müssen dabei sehr sauber arbeiten und keine Keime oder Fremdstoffe ins Auge bringen.

1.) Kochen Sie also die Augenbadewanne zuvor ab, um alle Keime zu eliminieren.
2.) Sorgen Sie dafür, dass der Tee absolut klar ist und sich keinerlei Schwebstoffe darin befinden. Am besten gewährleisten sie das, wenn sie den Tee gleich in einem Teefilterbeutel, den sie in jedem Reformhaus oder Supermarkt bekommen, ansetzten oder den fertigen Tee durch einen solchen Teefilterbeutel abseihen.

Eine herrliche Entspannung für die Augen auf die ich nicht mehr verzichten möchte, vor allem wenn ein Bürotag am Computer meine Augen wieder einmal ganz besonders strapaziert hat. Augenbäder sind leider schon fast in Vergessenheit geraten, können aber ein wunderbarer Helfer bei Augenproblemen sein. Mehr dazu erzähle ich in meinen Heilpflanzenseminaren.

Ihre
Evelyn Deutsch

Literaturverzeichnis: aromapflege.com

Bildverzeichnis: aromapflege.com

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.