»Whipped« Fluffig-sahnige Körperbutter 18.04.2016 07:39

»Whipped« Fluffig-sahnige Körperbutter

Die Herstellung und Anwendung von cremig zarter Körperbutter erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Besonders jetzt, wo die Luft aufgrund der Heizperiode wieder trockener wird, leidet auch unsere Haut vermehrt darunter. Bodylotion und Co. helfen oft nicht mehr ausreichend genug aus. Genau da kommt die Körperbutter ins Spiel.

Mit ihrer cremig-reichhaltigen Struktur verwöhnt und nährt sie nicht nur unsere Haut, sie versorgt uns zudem mit der notwendigen Feuchtigkeit. Ein echtes Luxuspflegevergnügen.

Hinweis vorab: Um eine rasche Verkeimung der Produkte zu verhindern ist es notwendig alle Behältnisse wie Rührschale, Cremedosen, Mixerstäbe etc. kurz in ein kochendes Wassersbad zu geben und kurz vor Beginn des Abfüllens mit Alkohol zu desinfizieren.

Tipp 1 „Sheasahne“:
3 - 4 Stk. 60 ml Cremedosen
50 g Sheabutter
50 g fettes Pflanzenöl (z. B. Mandelöl, Inkanussöl u. a.)
10 - 15 Tropfen ätherische Öle (z. B. Grapefruit, Vanille oder Neroli mit Mandarine und Benzoe u. a.)

Herstellung: Die Sheabutter mit dem Handmixer schaumig aufschlagen und nach und nach das fette Pflanzenöl ihrer Wahl beimengen; immer weiterrühren. Zum Schluss die ätherischen Öle beimengen und solange weiterschlagen bis sich „Spitzen“ auf der fluffigen Creme zeigen (wie beim Eischneeschlagen). Abschließend alles in Dosen abfüllen.

Tipp 2 „Kokossahne“:
3 - 4 Stk. 60 ml Cremedosen
50 g Kokosöl/fett „VCO“
25 g Kakaobutter
25 g fettes Pflanzenöl nach Wahl (z. B. Mandelöl, Centellaöl u. a.)
10 - 15 Tropfen ätherische Öle (z. B. Duftmischung „Land des Lächelns“ oder Aura-Schutzmischung)

Herstellung: Weil wir hier nicht nur weiche, flüssige Substanzen haben empfiehlt es sich das Kokosöl, das fette Pflanzenöl ihrer Wahl und die Kakaobutter sanft im Wasserbad zu schmelzen. Bitte nicht zu heiß werden lassen. Sobald die Zutaten miteinander verbunden sind, alles bis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Danach kann die Grundmasse auch in den Kühlschrank, so lange bis die Menge anfängt, sich zu verfestigen.
Anschließend die Masse mit den ätherischen Ölen so lange mit dem Handmixer aufschlagen bis wieder eine cremig luftige Sahne entstanden ist. Zum Schluss in die vorbereiteten Behälter füllen.

Viel Freude und Erfolg.

PS: Wollt Ihr die Körpersahnebutter verschenken, dann nehmt doch statt der Kunststoffdosen die exklusiven Glasdosen. Luxus innen und außen.

Literaturverzeichnis: aromapflege.com

Bildnachweis:  © Jeanette Dietl - Fotolia.com

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.