Kräutersalz für die Aroma-Küche 12.04.2016 07:09

Kräutersalz für die Aroma-Küche

Kräutersalz für die Aroma-Küche - verwandeln Sie Ihren Kräutergarten in einen kulinarischen Hochgenuss

Jetzt naht die Zeit in der Sie aus Ihren getrockneten Kräutern wohlschmeckende und tolle Produkte zum Genießen und Verschenken machen können. Neben der Komposition unterschiedlichster Teemischungen ist die Herstellung eines eigenen, auf die individuellen Vorlieben abgestimmten Kräutersalzes, eine sehr beliebte und einfache Variante der Kräuterverarbeitung. Haben Sie keine selbst getrockneten Kräuter zur Verfügung, so können Sie sich diese auch je nach Belieben in bereits getrockneter oder ungetrockneter Form kaufen. (Achten Sie dabei auf eine gute Qualität - z. B. Demeter Ware)

Verwenden Sie einen Teelöffel Ihrer getrockneten Kräutermischung wie zum Beispiel Rosmarin, Thymian, Majoran, Oregano, ... und geben Sie diese gemeinsam mit einem Teelöffel naturbelassenen, unbehandeltem Salz in einen Steinmörser. Verreiben Sie alles gut miteinander, bis Sie ein feines Pulver haben. So können Sie Löffel für Löffel miteinander verreiben. Achten Sie darauf, dass die Menge in der Reibschale nicht zuviel wird, sonst kann der Mörser nicht „greifen“ und Sie müssten unnötig viel Kraft aufwenden.

Diese aromatische Zubereitung eines Kräutersalzes ist kinderleicht und eine tolle Geschenkidee für Genießer und Gourmets.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Ihre
Evelyn Deutsch

Bildverzeichnis: © jbphotographylt - Fotolia.com

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.