Brennnesselrezepte 12.04.2016 12:05

Brennnesselrezepte

Als wertvolle Ergänzung zum Apothekertipp von Frau Mag. Andrea Gavanelli (Fitness für Körper und Geist mit Birke und Brennnessel) möchten wir Euch hier ein paar leckere und vor allem hilfreiche Rezepttipps für die Frühlingszeit mitgeben.

Brennnesselsaftkur:
Den Frischpflanzensaft der Brennnesselblätter bekommt man im Reformhaus oder im Naturkostladen. Wer sich diesen Saft selber machen möchte, benötigt eine Blattsaftpresse, diese ist im Haushaltsgeschäft erhältlich.

Folgende Empfehlung zu dieser Kur:
Der Tagesbedarf von Brennnesselsaft, welcher entweder in Apfelsaft oder Buttermilch verdünnt eingenommen wird, sollte auf 10 Teelöffel Tagesbedarf langsam gesteigert werden. Am ersten Tag, in der Früh und am Abend beginnt man vor dem Essen mit einem Teelöffel. Am zweiten Tag dieselbe Dosierung, am dritten Tag auf zwei Teelöffel morgens und abends steigern und so weiter bis man auf einer Gesamtmenge von 10 Teelöffel am Tag also 5 Teelöffel in der Früh und am Abend angelangt ist. Die Dosierung sollte nicht zu schnell gesteigert werden oder gar schon mit einer höheren Dosierung begonnen werden, denn dies kann zu Magen-Darmreizungen führen. Nicht bei einer Histamin-Überempfindlichkeit verwenden!



Brennnesselspatzen
als Tipp aus der Gourmetküche einfach und schnell zubereitet. Man nehme statt Spinat frische Brennnesselblätter, welche mit wenig heißem Wasser übergossen und anschließend püriert werden. Man kann jedes Spinatspatzenrezept dafür nehmen. Eine unserer Lieblingssoßen zu den Brennnesselspatzen ist die Gorgonzola-Rahm Sauce. Welch ein köstlicher Gaumenschmaus! Dazu passt am besten ein frischer knackiger Salat.


Schmackhafte Brennnesselbutter:
100 g Butter mit wenig Pflanzenöl (z.B. Sesam- oder Olivenöl) verrühren, anschließend gemeinsam mit einer zerdrückten Knoblauchzehe und dem Saft einer halben Zitrone, sowie 1 Teelöffel Salz schaumig rühren. Zum Schluss 150 – 170 g ganz fein gehackte junge Brennnesselblätter untermischen. Dies passt sehr gut auf Vollkornbrot oder auch auf frisches Baguette, sowie auf getoastetes Brot. Um diese würzig, leckeren Häppchen noch zu verzieren, arrangiert man Gänseblümchen darauf.

PS: Für die Ernte der Brennnesselblätter würden wir Euch dringend Handschuhe empfehlen. Bekannterweise ist der Kontakt mit den Brennhaaren ein äußerst schmerzhafter. Unter dem Mikroskop sehen sie wie kleine, sehr spitz zulaufende Nadeln aus, die bei Berührung brechen und Histamine sowie Ameisensäure in die Haut abgeben (vgl. Bühring, 2011, S. 70–73).

Nachzulesen in: Deutsch-Grasl, E., Reischer, W. (2016): Brennnesselrezepte. In: Hand in Hand mit der Natur. Das Magazin für Aromapflege und Aromatherapie, 6. Ausgabe, S. 20.
issuu.com/evivre/docs/aromapflegemagazin_2016-6_issuu/

Bildverzeichnis: © Hetizia - Fotolia.com, © agephotography - Fotolia.com, © Bernd Jürgens - Fotolia.com, © Heike Rau - Fotolia.com

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.