Anleitung für die temperierte Ölkompresse 15.05.2019 09:55

Anleitung für die temperierte Ölkompresse

Die temperierte Ölkompresse ist eine sanfte Möglichkeit um eine muskelentspannende, schmerzlindernde, schleimlösende, entkrampfende, entblähende, wohltuende oder schlaffördernde Wirkung zu erzielen. Diese Kompresse ist beliebt bei Alt und Jung. Der große Vorteil ist, dass es keine unerwünschten Reaktionen gibt, außer der Geruch des verwendeten Aromapflegeproduktes wird als unangenehm empfunden.

Benötigte Materialien:

  • 1 Baumwolltuch (3-fach zusammengelegt)
  • Aromapflegeprodukt (Ölmischung) nach Wahl
  • 1 Esslöffel
  • 1 Plastiksack
  • 1 Wärmeflasche
  • 1 Handtuch (zusammengelegt)

Zuerst legt man sich das Baumwolltuch zurecht und träufelt einen Esslöffel der ausgewählten Ölmischung auf das Tuch, zusammenlegen und in einen Plastiksack eingewickelt zwischen der Wärmeflasche und dem zusammengelegten Handtuch erwärmen. Über die Auwahl der Ölmischung entscheidet die gewünschte Zielwirkung. Besonders beliebt sind selbstgemachte Mischungen, da man diese auf individuelle Bedürfnisse abstimmen kann.

Das angewärmte Tuch wird ohne den Plastiksack, mit der ölgetränkten Seite direkt auf die betroffene Körperstelle aufgelegt. Vorher die Temperatur der ölgetränkten Seite überprüfen! Darüber wird das durch die Wärmeflasche angewärmte Handtuch darübergelegt (muss größer sein als die Kompresse) und gut befestigt bzw. die Person gut einwickeln.

Die Kompresse kann über mehrere Stunden angelegt bleiben. Das Empfinden der Trägerin / des Trägers entscheidet über die Dauer der Anwendung.


>> Noch mehr Aromapflege Wissen im Seminar: Aromapflege Fortsetzung