Natürliche Hautpflege mit Mandelöl: Diese 3 Gründe sprechen dafür!

Was ist „Naturkosmetik“? Experte Thomas Grasl im Interview

Hast Du davon gehört, dass Mandelöl besonders gut für die Hautpflege sein soll? Fragst Du Dich, ob da etwas dran ist? Oder möchtest Du einfach nur wissen, ob Mandelöl speziell für Deinen Hauttyp geeignet ist?

Als Expertin für Aromapflege beschäftige ich mich seit Jahren mit fetten Pflanzenölen. Das Mandelöl habe ich von Anfang an schätzen gelernt, da es für die Körperpflege von Kopf bis Fuß verwendet werden kann.

In diesem Beitrag verrate ich Dir 3 Gründe, warum Mandelöl besonders gut für die natürliche Hautpflege geeignet ist.

Grund #1 Mandelöl ist für jeden Hauttyp geeignet und gut verträglich

Mandelöl ist ein wahres „Multitalent“, was die Pflege unterschiedlicher Hauttypen anbelangt. Du kannst es sowohl für normale als auch für empfindliche, trockene oder spröde Haut verwenden.

Mandelöl gilt zudem als ein sanftes Öl, das schon für die Pflege empfindlicher Babyhaut verwendet werden kann. Es ist für jede Altersstufe bis hin zur reifen Haut gut verträglich.

Neigt Deine Haut zu Trockenheit und Juckreiz, ist Mandelöl ebenfalls eine gute Wahl. Das Öl durchfettet und pflegt, wodurch sich gereizte Haut weich und geschmeidig anfühlt.

Grund #2 Mandelöl kann Deine Haut vor schädlichen Keimen und Bakterien bewahren

Dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe ist Mandelöl ein hervorragender Helfer, um die Widerstandsfähigkeit der Haut zu fördern und die natürliche Hautflora zu erhalten. Dadurch kann sich Deine Haut selbst gegen schädliche Keime und Bakterien zur Wehr setzen. Unter anderem enthält Mandelöl Ölsäure und Vitamin E – diese Inhaltsstoffe möchte ich Dir nun näher erklären:

Ölsäure unterstützt die Schutzfunktion Deiner Haut

Auf der Haut laufen viele komplexe Vorgänge ab, mit denen ich Dich hier nicht im Detail langweilen möchte. Kurz und anschaulich gesagt, ist Deine Haut wie eine Mauer rund um eine Burg. Diese Mauer wird von Wachposten kontrolliert und geschützt – im Fall Deiner Haut sind das hilfreiche Bakterien. Diese Bakterien lieben einen leicht säuerlichen pH-Wert (stark vereinfacht kannst Du Dir den pH-Wert wie das Klima rund um Deine Burg vorstellen).

Die Ölsäure sorgt dafür, dass der pH-Wert leicht säuerlich bleibt – also genau so, wie es die hilfreichen Bakterien (die Deine natürliche Hautflora bilden) gerne mögen. Dadurch siedeln sich viele davon auf Deiner Haut an, wodurch sie gut gegen krankmachende Keime, Pilze & Co geschützt ist.

Ölsäure wird übrigens nicht nur von Pflanzen gebildet, sondern auch von Deinem Körper selbst. Somit stellt sie keinen Fremdstoff für Deinen Organismus dar und ist gut verträglich.

(Weitere Details rund um die Schutzfunktion der Haut kannst Du in diesem Beitrag nachlesen: Deshalb ist Naturkosmetik besser für Deine Haut als herkömmliche Kosmetik!“)

Vitamin-E schützt die Haut vor Rissen, Rötungen und Trockenheit

Vitamin-E schützt die Haut vor freien Radikalen. Freie Radikale entstehen ständig in unserem Körper (durch Stoffwechselprozesse und/oder äußere Faktoren wie z.B. UV-Strahlung…) und können dort Schäden verursachen, wenn Sie nicht ausreichend bekämpft werden. Sie können dazu beitragen, dass die Haut geschwächt wird, fahl aussieht und anfällig für Falten wird.

Gerade bei reifer und empfindlicher Haut ist die Hautbarriere (alias die Schutzmauer Deiner Burg 😉 ) häufig geschwächt. Dadurch können kleine Risse entstehen, die zu Rötungen, Feuchtigkeitsverlust und gereizter Haut führen. Vitamin-E unterstützt die Hautbarriere, damit es gar nicht zu Rissen kommt.

Grund #3 Ideal für Mischungen mit ätherischen Ölen oder Pflanzenölen, wie Wildrosenöl, Sheabutter oder Kokosfett

Mandelöl kannst Du mit anderen fetten Pflanzenölen (wie z.B. Wildrosenöl, Sheabutter oder Kokosfett) oder mit ätherischen Ölen (wie z.B. Rosenöl, Lavendelöl oder Rosengeranie mischen.

Durch diese Mischungen vereinst Du die positiven Eigenschaften unterschiedlicher Öle und machst sie Dir für Deine Haut zu Nutze: Du kannst sie zum Beispiel nach dem Sonnenbad mit einer selbstgemachten After Sun Lotion beruhigen, oder ein Öl zusammenstellen, welches Deine Lymphe in Schwung bringt.

(Falls Du diese Mischungen gern mal ausprobieren möchtest, findest Du die Links zu den Rezepten am Ende dieses Beitrags)

Am besten erfüllt Mandelöl in Bio-Qualität diese Vorteile

Nun weißt Du, warum Mandelöl in Deiner Hautpflege nicht fehlen sollte. Am besten eignet sich dafür Mandelöl mit folgenden drei Kriterien: nativ, 1. Kaltpressung und biologisch. Vor allem beim Bio-Mandelöl kannst Du sicher sein, dass es anbaubedingt keine reizenden Fremdstoffe enthält (wie z.B. Rückstände von Pestiziden). Ein Mandelöl, das alle drei genannten Kriterien erfüllt, findest Du in unserem Aromapflege-Shop.

Außerdem findest Du hier zahlreiche weitere Öle für die natürliche Hautpflege.

Klicke auf diesen Link, wenn Du im Shop nach passenden Hautpflegeprodukten stöbern möchtest:

Herzlichst,
Evelyn Deutsch

Ja, ich möchte jetzt Mandelöl in Bio-Qualität kaufen

 

Hier noch die versprochenen Links zum DIY Rezept „After Sun Lotion mit Mandelöl“:
https://www.aromapflege.com/after-sun-lotion-mit-mandeloel-selber-machen

und zum DIY Rezept „Schwungvolles Hautpflegeöl für die Lymphe mit Mandelöl“:
https://www.aromapflege.com/diy-rezept-entschlackungsoel-selber-machen