Aloe Vera - Pflanze der Unsterblichkeit 10.08.2018 00:00

Aloe Vera - Pflanze der Unsterblichkeit

Die Sonne brennt vom Himmel herunter. Es ist heiß, glühend heiß. In den unendlichen Weiten der Wüste ist es still. Und genau hier, in diesen gnadenlosen Weiten der Wüsten, fühlt sich die Aloe vera wohl. In Ihren blaugrünen, spitz zulaufenden Blättern speichert sie die karge Feuchtigkeit und ist auf sich allein gestellt.

Aloe Vera bei Sonnenbrand einsetzen

Die Schutzeigenschaften gegen das Verdunsten der Feuchtigkeit in ihren Blättern, sind bei der Aloe Vera Pflanze außergewöhnlich. Ihr Wundverschluss schon legendär, denn wird die Pflanze verletzt, verschließt sie die Wunde augenblicklich. So regeneriert und pflegt sie auch unsere Haut: nach z.B. zu viel Sonne oder aber auch kleinen Blessuren. Deshalb ist die Aloe Vera, zusammen mit natürlichem Sonnenschutzmittel & Rosenblüte Bio-Pflanzenwasser, unschlagbar. Deshalb gibt es bei uns im Moment die Sonnen-Aktion mit gratis Allover-Gel Aloe Vera.

Die Aloe Vera Pflanze entwickelt in ihren Blättern Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe, die für den Körper und die Haut äußerst wertvoll sind. Es dauert fast 5 Jahre bis die Aloe Vera ihre kompletten Wirkstoffe voll ausgebildet hat. Inzwischen hat man 160 – 450 verschiedene Inhaltsstoffe im transparenten Aloe Gel nachgewiesen. Sie ist nicht nur reich an Vitaminen (wie z.B. A, B1, B2, B3, B6 und B12, ebenso C und E etc.), sondern wird auch aufgrund der übrigen besonders wertvollen Stoffe geschätzt, nicht zuletzt als besänftigend, entschlackend und antiseptisch. Aloe Vera wirkt sich positiv auf die Zellregeneration und die Produktion von Collagen aus.

Perfekter Urlaubsbegleiter: Aloe Vera Gel

Das absolute Lieblingsprodukt unseres Teams ist momentan unser neues "Feuchtigkeitsspendende Allover-Gel Aloe Vera" von farfalla. Ob männlich oder weiblich, wir lieben die kühlende und straffende Wirkung und nicht zuletzt wird unsere Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt. Es ist duftneutral und somit auch eine ideale Grundlage zum Mischen mit ätherischen Ölen. Oder einfach ein wohltuender Feuchtigkeitsspender für Gesicht und Körper.

After-Sun Lotion mit Aloe Vera Saft selber machen

Aloe Vera Saft ist bekannt dafür, besonders entschlackend zu wirken. Er ist hervorragend geeignet für eine unterstützende (Frühjahrs-)Kur und für diese selbstgemachte After-Sun Lotion:

    20 ml Aloe-Vera Press Saft
    20 ml Rosenblütenwasser (Rosenhydrolat)
    30 ml Mandelöl
    10 ml Wildrosenöl
    8 Tropfen Sanddorn-Fruchtfleischöl
    8 Tropfen ätherische Öle insgesamt - je nach gewünschter Wirkung

Alle oben genannten Zutaten am besten in einer Flasche mit Spritzeinsatz zusammenmischen. Vor jedem Gebrauch schütteln und sanft auf die Haut auftragen. Die Haut wird durch das Beigeben von Sanddorn-Fruchtfleischöl widerstandsfähiger und stärkt auch die Immunabwehr.

Zu Ehren der "Königin der Heilpflanzen"

Als ursprüngliches oder höchstwahrscheinliches Herkunftsland der „Königin der Heilpflanzen“ gilt Arabien. Heute findet man sie u. a. auch in Afrika, Indien und Südeuropa, z.B. Teneriffa. Die erste wissenschaftliche Beschreibung fand im Jahre 1753 durch Carl von Linné statt. Im Laufe der Zeit wurde sie immer wieder umbenannt und neu zugeordnet, doch letztendlich hat sich der Name Aloe Vera durchgesetzt und man hat ihr eine eigene Familie – die Aloaceae/Aloegewächse zugesprochen. Sie blüht gelb – nicht zu verwechseln mit ihren Artverwandten, welche auch in Rot erblühen. Ihr durchschnittliches Alter liegt bei 10 Jahren.

Wir wünschen noch einen schönen Sommer!


Produktinfo:
Zur kompletten Sonnen-Aktion mit gratis Allover-Gel Aloe Vera >>

Literaturhinweis:
Schmid R., Finnegan J. (2014): Aloe Vera das Geschenk der Natur an uns alle. 35. Ausgabe. Inning am Ammersee: Verlag Ernährung und Gesundheit
Bankhofer H. (2012): Aloe Vera: Die Pflanze für Gesundheit, Vitalität, Wohlbefinden. 12. Ausgabe. Wien: Kneipp Verlag

Bildverzeichnis: Vorschaubild: Photo by Kat Jayne from Pexels, Header: © Nenov Brothers - Fotolia.com