Duftlampen

Duftlampen – Raumbeduftung mit Teelicht

Durch Duftlampen können mithilfe von ätherischen Ölen Düfte im Raum verteilt werden. Je nachdem, welches Öl Du verwendest, kannst Du dabei unterschiedliche Wirkungen erreichen.

Wie funktioniert die Raumbeduftung mit Duftlampen?

In die Schale der Duftlampe gießt man Wasser und einige Tropfen ätherischen Öls. Dann zündet man das Teelicht unter der Schale an. Durch die Erwärmung verteilen sich die Düfte im Raum, die Kerze schafft zusätzlich eine gemütliche Atmosphäre.

Duftlampen aus Holz und Keramik

Die von uns angebotenen Duftlampen werden aus Holz und weißem Keramik gefertigt. Jede der Duftlampen hat eine Wasserschale und eine Teelichtschale aus Keramik. Ein Teelicht wird mitgeliefert, damit Du die Duftlampe sofort verwenden kannst.

Die Duftlampe VENUS wird aus Bambus hergestellt. Durch das Muster an den Seitenwänden wirft sie Schatten an die Wand. Die MAHARA ist eine sehr schlichte und elegante Duftlampe aus Holz, die in jeden Raum passt. Die Duftlampe SCHMETTERLING ist etwas kleiner. Ihren Namen verdankt sie dem Schmetterling, der in den Rahmen aus Bambus geschnitten wird.

Anwendung und Dosierung

Für welche Raumgröße kannst Du eine Duftlampe verwenden? Und worauf solltest Du bei der Wahl des ätherischen Öls achten? Wie viel davon darfst Du verwenden? Damit Du von Deiner Duftlampe von Anfang an profitierst, solltest Du einiges beachten.

Raumgröße und Dosierung

Unsere Duftlampen sind für Räume bis 30 m2 geeignet.

Je nach Raumgröße variiert die Dosierung. In kleinen Räumen sollte weniger ätherisches Öl verwendet werden, in größeren kann es auch mehr sein. Allgemein gilt bei ätherischen Ölen: Besser zu wenig als zu viel, wer in den Raum kommt, sollte nur einen feinen Duft wahrnehmen. Ein bis drei Tropfen reichen für den Anfang. Bei Bedarf kannst Du nach etwa 15 Minuten nachdosieren.

Achte darauf, dass sich immer genug Wasser in der Duftlampe befindet. Gieße nur warmes Wasser nach, da bei kaltem Wasser Bruchgefahr besteht.

Nach etwa einer Stunde solltest Du eine Duftpause einlegen und das Fenster öffnen.

Die Duftlampen reinigen

Vor allem wenn Du das Öl wechselst oder wenn Öl einbrennt und braun-gelbliche Flecken in der Wasserschale entstehen solltest Du sie reinigen. Warte dafür, bis die Schale abgekühlt ist. Dann kannst Du sie mit warmem Wasser ausspülen oder auch einen Duftlampenreiniger verwenden.

Welches ist das beste Öl für die Duftlampe

Du solltest darauf achten, nur 100 % naturreine Öle zu verwenden. In diesen sind wichtige Wirkstoffe aus den Pflanzen enthalten, aus welchen sie hergestellt werden.

Welchen Duft Du für Deine Raumbeduftung verwendest, ist ganz Dir überlassen und hängt von Deinen Duftvorlieben und der gewünschten Wirkung ab. Bei Aromapflege findest Du neben einzelnen ätherischen Ölen auch Duftmischungen. Unsere Duftmischungen sind auf ein Duftthema oder eine bestimmte Wirkung angepasst.

Im Sommer sind vor allem erfrischende Düfte wie die Duftmischung Erfrischung mit Zitrone beliebt. Für kalte Wintertage eignen sich hingegen entspannende Düfte und solche, die insbesondere in der Erkältungszeit unterstützend wirken, wie die Duftmischung Atemwohl mit Sandelholz. Beim Lernen oder im Büro können Dir Düfte zu besserer Konzentration verhelfen.