Sheabutter: Die 6 beliebtesten Anwendungsfälle in der Körperpflege

Sheabutter: Die 6 beliebtesten Anwendungsfälle in der Körperpflege

Fragst Du Dich, wofür genau und wie Du Sheabutter für die Körperpflege anwendest?

In diesem Artikel erfährst Du:

  • In welchen sechs Fällen Sheabutter Deine Körperpflege unterstützen kann
  • Wie Du Sheabutter bei jedem Anwendungsfall am besten anwendest

Fall #1: Sheabutter bei trockener & schuppiger Haut

Dank ihrer Inhaltsstoffe eignet sich Sheabutter ideal als natürliches Pflegeprodukt bei trockener und schuppiger Haut.

Kleine trockene Hautstellen kannst Du einfach mit purer Sheabutter pflegen. Dafür trägst du sie auf die angefeuchtete Haut auf.

Bei großflächiger Anwendung empfehlen wir Dir Sheabutter in Kombination mit anderen Pflanzenfetten bzw. -ölen zu verwenden. Wir haben beispielsweise in unseren Basispflegebalsam Sheabutter unter anderem mit Sanddornfruchtfleischöl und Nachtkerzenöl gemischt.

Diesen Basispflegebalsam trägst Du am besten auf die angefeuchtete Haut auf. Dadurch zieht der Balsam besser ein, ist sparsam und hinterlässt kein öliges Gefühl auf der Haut.

Fall #2: Sheabutter zur Vorbeugung von trockenen & rissigen Lippen

Bist Du (vor allem im Winter) anfällig für spröde, rissige und trockene Lippen?

Dann kannst Du zur Vorbeugung einen Lippenpflegestift mit Sheabutter probieren.

Sheabutter gilt in der Naturkosmetik durch ihre feste Konsistenz und durch ihre hautpflegenden Eigenschaften als wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Lippenpflegeprodukten.

Du kannst sie auch einfach pur direkt auf Deine Lippen auftragen. Oder aber mit ätherischen Ölen mischen und so Deine eigenen Lippenpflegestifte kreieren. Wie das genau geht, erklären wir Dir in diesem Beitrag: Rezept für selbstgemachten Lippenbalsam

Fall #3: Sheabutter bei übermäßiger Hornhautbildung auf Fußsohlen & Ellbogen

Hornhaut an den Fußsohlen und Ellbogen entsteht, wenn die Haut sehr trocken ist, zum Beispiel durch Sonnenbäder oder lange heiße Bäder. Zudem bildet sich Hornhaut auf Hautbereichen die über längere Zeit Druck und Reibung ausgesetzt sind. Solche Hautbereiche sind zum Beispiel die Ellbogen, die gern auf dem Tisch abgestützt werden.

Die Folge übermäßiger Hornhautbildung: Trockene und juckende Haut. Als Betroffener fühlst Du Dich mit diesen trockenen Stellen vor allem im Sommer nicht wohl…

Als natürliche Pflege und zur Vorbeugung ist Sheabutter ideal. Wie auch bei der Lippen- und Hautpflege, können die natürlichen Inhaltstoffe Deine Fußsohlen und Ellbogen vor dem Austrocknen schützen.

Unsere Naturkosmetik-Expertin Stefanie hat schon viele Betroffene dazu beraten. Sie empfiehlt, Sheabutter mit einer Kombination aus weiteren Ölen zu verwenden. (Eine passende Mischung ist zum Beispiel in unserem Basispflegebalsam enthalten).

Fall #4: Sheabutter bei trockenen Händen & eingerissenen Nagelbetten

Vor allem in Berufen mit häufigem Händewaschen oder Desinfizieren, wie z.B. als Pflegeperson oder als Reinigungskraft sind die Hände strapaziert und trocken.

Für die tägliche Pflege kannst Du Deine Hände regelmäßig mit Sheabutter oder unserem Basispflegebalsam pflegen. So bleiben Deine Hände den ganzen Tag über weich und geschmeidig. Außerdem kannst Du Risse an der Nagelhaut oder trockenen Fingerkuppen vorbeugen.

Zusätzlich kannst Du 2-mal pro Woche ein Öl-Handbad oder Öl-Fußbad durchführen.

Alles was Du dafür brauchst ist ein halber Teelöffel Sheabutter und 1 Teelöffel Honig. Und so geht’s:

  1. Fülle angenehm warmes Wasser in ein Gefäß, das groß genug für beide Hände (bzw. Füße) ist
  2. Gib die Sheabutter-Honig-Mischung in das Wasser. (Durch den Honig verteilt sich die Sheabutter besser)
  3. Bade Deine Hände (bzw. Füße) für etwa 5–10 Minuten darin
  4. Tupfe das gröbste Nass ab und lasse den Rest einziehen

Fall #5: Sheabutter für sensible Haut

Deine Haut ist besonders sensibel? Falsche Pflegeprodukte verursachen schnell Rötungen und Juckreiz?

In diesem Fall kann Sheabutter behilflich sein.

Am besten trägst Du Sheabutter auf die leicht feuchte Haut auf. Auf angefeuchteter Haut zieht das Pflanzenfett besser ein.

Du kannst Dich entweder gleich nach dem Duschen damit verwöhnen oder Deine Haut vor dem Eincremen mit einem Pflanzenwasser, wie zum Beispiel Rosenblütenwasser, besprühen.

Fall #6: Sheabutter für die Hautpflege Deiner Narbe

Bei älteren, bereits verhärteten, Narben kann Dich Sheabutter unterstützen. Pflege dafür die Haut um die Narben regelmäßig mit Sheabutter. Die Sheabutter übt einen positiven Effekt auf verhärtetes Narbengewebe aus und macht es geschmeidiger. Alternativ kannst Du auch ein Narbenpflegebalsam verwenden, dessen Hauptbestandteil auch Sheabutter ist.

Egal, wofür Du Sheabutter verwendest: Entscheide Dich für Sheabutter in Bio-Qualität

Nun weißt Du, wie Du Sheabutter für Deine Hautpflege von Kopf bis Fuß verwenden kannst.

Mein Tipp, damit Deine Haut, Fußsohlen oder Hände schonend und nachhaltig gepflegt werden: Achte beim Kauf von Sheabutter auf Bio-Qualität. Nur so kannst Du sicher gehen, dass keine Rückstände von anbaubedingten Pestiziden enthalten sind.

Kleiner Tipp: Hochwertige Bio-Sheabutter findest Du in unserem Aromapflege-Shop.

Herzlichst,
Evelyn Deutsch

 

Ja, ich möchte Sheabutter in Bio-Qualität kaufen