Zahnungsöl: Was ist das und wie wendest Du es an?

Zahnungsoel fuer Baby

Dein Baby quengelt und speichelt in letzter Zeit vermehrt? Außerdem schläft es schlechter und steckt sich häufig die Faust in den Mund? Das alles sind Zeichen dafür, dass es zu zahnen anfängt. Jetzt wird es Zeit für Zahnungsöl!

Viele Eltern wissen nicht, was Zahnungsöl ist, sondern stoßen erst bei ihrer Suche nach einem Mittel das beim Zahnen unterstützen kann, darauf. In diesem Beitrag möchte ich Dir deshalb erklären, was Zahnungsöl ist und wie Du es am besten bei Deinem Baby anwendest. Damit Du Dein Baby bestmöglich beim Zahnen unterstützen kannst.

Was ist Zahnungsöl?

Kannst Du Dich noch daran erinnern, wie es war, als Deine Weisheitszähne durchgebrochen sind? Fein war das nicht. Auch für Babys ist das Zahnen schmerzhaft. Das Zahnfleisch schwillt an und manche Kinder bekommen sogar Fieber und Durchfall.

Zahnungsöl ist der ideale Begleiter, wenn sich die ersten Zähnchen ankündigen, denn es entspannt und beruhigt Dein Baby.

Inhaltsstoffe wie Mandelöl und Rose pflegen die Haut Deines Babys. Römische Kamille trägt zur Beruhigung bei. Zusammen mit dem Duft von feinem Lavendel haben diese Inhaltsstoffe eine entspannende, wohltuende Wirkung und Dein Kleines kann vor allem nachts besser schlafen.

Auch Sheabutter, Jojoba- und Kokosöl sind in einigen Zahnungsölen enthalten. Allerdings sind diese meist in jenen Zahnungsölen zu finden, die Du im Mund des Babys anwendest.

Wann solltest Du das Zahnungsöl anwenden?

Egal ob der erste oder der 18. Zahn: Das spezielle Öl unterstützt Dein Baby in allen Zahnungsphasen, da es einen sanften und pflegenden Effekt hat.

Während dem Zahnen sind die Kinder oft quengelig; sie weinen und schreien viel. Darum wurden die Inhaltsstoffe des Zahnungsöl so ausgewählt, dass ihr Duft zur Beruhigung des Babys beiträgt.

Vielen Babys raubt das Zahnen den Schlaf. Der Duft von Lavendel und Kamille fördert den Schlaf Deines Babys und entspannt, weshalb das Zahungsöl auch gerne vor dem Zubettgehen aufgetragen wird.

Kurz zusammengefasst kannst Du das Zahnungsöl immer dann verwenden, wenn Du das Wohlbefinden Deines Babys steigern und ihm ein zusätzliches Gefühl von Geborgenheit geben möchtest.

Wie wendest du das Zahnungsöl an?

Du trägst das Zahnungsöl auf den äußeren Wangenbereich auf:

Ich empfehle Dir, das Zahnungsöl zwei bis drei Mal täglich aufzutragen. Gib ein paar Tropfen auf den äußeren Wangenbereich (beide Seiten) und reibe es behutsam ein. Den richtigen Zeitpunkt dafür bestimmst natürlich Du, aber viele Eltern verwenden das Öl bevorzugt vor dem Mittagsschlaf oder abends vor dem Schlafengehen.

Du möchtest jetzt auch Zahnungsöl kaufen?

Das Zahnen ist für Babys eine körperliche und seelische Belastung. Unser Zahnungspflegeöl von Aromapflege Evelyn Deutsch by farfalla hat mit seinen wohltuenden Inhaltsstoffen eine entspannende Wirkung.

Der Duft des Zahnungspflegeöls fördert den Schlaf Deines Babys, schenkt ihm ein Gefühl von Geborgenheit und ist nebenbei äußerst pflegend für die Haut.

Bitte beachte: Unser Zahnungspflegeöl eignet sich nur für die äußerliche Anwendung auf den Wangen!

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Beitrag erklären, was Zahnungsöl ist und wie Du es am besten für das Zahnen bei Deinem Baby verwendest.

Solltest Du noch mehr Produkte rund um die Babypflege benötigen, dann schau Dich doch einmal in unserem Aromapflege Shop um. Dort findest Du zu 100% natürliche Produkte für eine optimale Babypflege.

Herzlichst,
Evelyn Deutsch


Ja, ich möchte Zahnungspflegeöl für mein Baby kaufen!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.