Rezept für unvergessliche gute Kokospralinen

Kokosfett ist wegen seinem speziellen Fettsäuretyp, sehr bekömmlich und stoffwechselaktiv. Es eignet sich hervorragend zum Kochen, Braten und Backen. Als süße Versuchung sind Kokospralinen nicht nur für Nachkatzen, sondern auch für unsere Gesundheit ein unwiderstehlicher Genuss.

Für Deine selbstgemachten Kokospralinen brauchst Du:

  • 500 g Kokosfett VCO
  • 300 g Vollmilchschokolade
  • 50 g zerkleinerte, getrocknete Preiselbeeren
  • 100 g Crunchy Müsli

So geht's:

  1. Kokosfett und Vollmilchschokolade im Wasserbad schmelzen
  2. anschließend die restlichen Zutaten unterrühren
  3. alles gut vermengen
  4. in kleine Silikonformen gießen oder in Papier Backförmchen
  5. zwischen dem Abfüllen immer wieder mal die Masse verrühren, damit sich die Preiselbeeren und das Müsli nicht unten absetzen
  6. abkühlen lassen
  7. eine Folie drüber und dann ab in den Kühlschrank, damit die Pralinen richtig fest werden.

    Fertig ist der Gaumenschmauss!