Fitness-Drink mit Leinöl & Kurkuma - nach Ruth von Braunschweig 12.04.2018 15:23

Fitness-Drink mit Leinöl & Kurkuma - nach Ruth von Braunschweig

Seit vielen Jahren trinkt Ruth von Braunschweig täglich jeden Morgen den Leinöl-Fitness-Drink. Für sie ist Leinöl das gesundheitliche Prophylaxe-Öl schlechthin. Leinöl beinhaltet unglaublich wertvolle Inhaltsstoffe und beeinflusst positiv viele Stoffwechselprozesse im gesamten Organismus. Ruth von Braunschweig bezeichnet Leinöl deshalb gerne als „Spitzenreiter für die Gesundheit“.

Wie Leinöl positiv auf die Gesundheit wirkt

Leinöl ist eine großartige Bereicherung für die Gesundheit: es aktiviert den Fettstoffwechsel, reguliert die Hormonproduktion, reduziert effektiv Entzündungen, Schmerzen und allergische Reaktionen. Leinöl reguliert außerdem den Blutdruck, aktiviert den Gehirnstoffwechsel, wirkt seelisch aufhellend, fördert die Gehirnleistung und hat sich auch bei Autoimmunerkrankungen bewährt. Tatsächlich, so beschreibt Ruth von Brauschweig, ist es „ein Jungbrunnen für Körper, Haut und Seele“.

Des Leinöls bitteren Geschmack genießbar machen

Leinöl wird geschmacklich gerne als bitter beschrieben. Vom Geschmack her sei Leinöl auch nicht ihr Favorit, gesteht Ruth von Braunschweig. Ihr Geheimnis: Seit Jahren vermengt sie Leinöl mit einem guten Saft. Das Öl wird etwas emulgiert und ist dadurch sehr bekömmlich und mit Kurkuma, auch in größeren Mengen, gut verträglich.

Auch das Aromapflege Team trinkt seit Jahren Ruths Fitness-Drink. Ihr Rezept will ich dir daher nicht vorenthalten:

Fit mit Leinöl - so wird‘s gemacht:

½ Glas Direktsaft (je nach Geschmack)
2 TL Leinöl
¼ bis ½ Teelöffel Kurkuma
 

Zubereitung:

Verrühre alle Zutaten und trinke den Fitness-Drink zügig leer. Der beste Zeitpunkt ist morgens zum Frühstück. In den ersten 14 Tagen ist es sinnvoll, nur einen Teelöffel Leinöl einzunehmen, um eventuellem Missbehagen wie Ekel oder leichtem Unwohlsein vorzubeugen. Mit dem Kurkuma verhält es sich ähnlich. Steigere daher die Menge Kurkuma anfangs langsam:

  • erste Woche ohne Kurkuma
  • zweite bis vierte Woche ¼ Teelöffel Kurkuma
  • anschließend auf ½ Teelöffel steigern

Extra-Tipps für die Wahl der richtigen Zutaten:

Achte beim Leinöl auf eine hochwertige Qualität. Es sollte ausschließlich schonend kaltgepresst, ohne Sauerstoffzufuhr gewonnen werden und aus biologischem Anbau stammen. Erst dann profitiert deine Gesundheit vollends von den positiven Wirkungen von Leinöl. Als Bio-Direktsaft eignet sich am besten ein frisch gepresster Saft, beispielsweise Karottensaft oder auch naturtrüber Apfelsaft.

Mit der Kombination Leinöl und Kurkuma hat Ruth von Braunschweig viel Erfahrung gesammelt. Besonders bei gesundheitlichen Problemen hat sie viele positive Rückmeldungen erhalten.

Nun bin ich gespannt über deine Erfahrungen mit dem Fitness-Drink.

Deine Evelyn
(Natürlich für die Gesundheit)

 

Meine Buchempfehlung dazu:

Vertiefende Lektüre zur Anwendung von Pflanzenölen und Kurkuma >> "Pflanzenöle" - Ruth von Braunschweig

Literatur: v. Braunschweig, Ruth: Pflanzenöle, 4. Aufl. Stadelmann Verlag, 2012.
Fotocredit:Carrots - Photo by Harshal S. Hirve on Unsplash