Rezept für "Best Of Kräutergarten-Pesto" von Evelyn Deutsch

Rezept für „Best Of Kräutergarten-Pesto“ von Evelyn Deutsch

In diesem Beitrag möchte ich Dir mein Pesto-Lieblingsrezept verraten – natürlich mit ganz viel frischen Kräutern aus dem eigenen Kräutergarten.

Zutaten für ca. 3 x 120 ml Gläser Kräutergarten-Pesto:

  • 150 g frische Kräuter aus Deinem Garten (oder gekaufte Bio-Kräuter) – Ich empfehle eine Mischung aus Basilikum, Majoran, Melisse, Thymian, Petersilie, Rucola, Liebstöckel, Schnittlauch, Salbei und Ringelblumen-Blütenblätter)
  • 170 ml Olivenöl bio
  • 70 g geröstete Sonnenblumenkerne
  • 2 Knoblauchzehen (fein gekackt)
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 50 g Parmesan (gerieben)
  • 1 Teelöffel Ursalz (Steinsalz)

Kräutergarten-Kräuter von Evelyn Deutsch

So bereitest Du das Kräuter-Pesto zu (8 Schritte)

  1. Kräuter waschen und trocken tupfen (oder eine Salatschleuder verwenden)
  2. Anschließend kannst Du die ganzen Kräuter fein hacken oder in einem Küchengerät zerkleinern
  3. Knoblauch fein hacken
  4. Zitrone auspressen
  5. Parmesan hobeln
  6. Alle Zutaten (außer Sonnenblumenkerne und Salz) gut miteinander vermischen.
  7. Anschließend kannst Du das Olivenöl dazugeben und fein pürieren.
  8. Zum Schluss gibst Du die gerösteten Sonnenblumenkerne und das Salz dazu. Vermische die Zutaten nochmal gut. Fertig.

Kräutergarten-Peso von Evelyn Deutsch

Du solltest das Pesto gleich frisch verspeisen.

Tipp: Falls Du das Kräutergarten-Pesto aufbewahren möchtest, mache folgendes: Fülle das „Pestoglas“ in das Du eben Dein frisch-gemachtes Pesto gegeben hast, randvoll mit Olivenöl und verschließe es gut. Lagere es anschließend im Kühlschrank. Du solltest das Pesto in den nächsten Wochen aufbrauchen.

Dazu passt das selbstgemachte Kräuter-Pesto am besten

  • als Aufstrich zu „gesottenen“ Erdäpfeln
  • über gegrilltes Gemüse, Fleisch oder Fisch
  • auf getoastetes Brot oder Baguette
  • zum Verfeinern von Soßen
  • als Ergänzung zur Salatmarinade für knackigen Sommersalat

Viel Spaß beim Nachkochen und natürlich einen guten Appetit!

Herzlichst,
Evelyn Deutsch