Rezept für köstlichen Mädesüß Sirup

Rezept für köstlichen Mädesüß Sirup

Heute möchte ich Dir ein Rezept für einen Mädesüß Sirup vorstellen.

Der Name stammt vermutlich aus einer alten Tradition: Die duftenden Blüten der Pflanze wurden schon früher zum Süßen von Met (Honigwein) verwendet.

Mädesüß enthält unter anderem Salicin, dieser Stoff kommt synthetisiert in gängigen Schmerzmitteln vor. Darum wird Mädesüß auch noch heute als Heilpflanze anerkannt.

Du findest die Pflanze vor allem in sumpfigen Wiesen, Gräben, Bachläufen und Auwäldern. Bis Mitte August kannst Du die Blüten ernten.

Und so kannst Du aus den Blüten einen Sirup machen:

Zutaten für den Mädesüß Sirup

  • 5 Handvoll frisch geerntete Mädesüßblüten
  • 1 Liter Wasser
  • 800 g Bio Rübenzucker
  • 10 g Zitronensäure
  • 1 Bio Zitrone, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

  1. Das Wasser abkochen.
  2. Den Bio Rübenzucker und die Zitronensäure im heißen Wasser auflösen, danach abkühlen lassen.
  3. Die frischen Mädesüßblüten und die Bio Zitronenscheiben in den abgekühlten Sirup geben.
  4. Den Sirup mit den Blüten 24 bis 48 Stunden in einem Rexglas stehen lassen und von Zeit zu Zeit umrühren.
  5. Nach der Ruhezeit den Sirup abseihen und in sauberen, mit Alkohol (Kornansatz) gereinigten Flaschen füllen.

Wichtiger Hinweis: Den Sirup rasch verbrauchen.

Ich wünsche Dir ein köstliches Trinkvergüngen!

Herzlichst,
Evelyn Deutsch