Rezept für Rote-Paprika-Gemüsedip mit Olivenöl

Rote-Paprika-Gemüsedip: Passt wunderbar im Sommer zum Dippen von Grillgemüse

gemuesedip mit olivenoel aromapflege

Der Dip passt wunderbar zu gegrilltem Gemüse. Die Kombination aus gegrillter Paprika und wertvollem Olivenöl, macht diesen Dip zu einem Geschmackserlebnis. Auch Nicht-Vegetarier*innen könnten sich darin verlieren, also lieber gleich viel mehr machen! ;)

Rote-Paprika-Gemüsedip machen

Für den Gemüsedip brauchst Du folgende Zutaten:

  • 2 große Paprikaschoten, am besten Spitzpaprika
  • 2 EL Cashewmus
  • 3 El Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1EL Zitronensaft
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • Zitronenabrieb, Salz, Chiliflocken zum Abschmecken

So geht’s:

  1. Die Paprikaschoten grillen, bis sie weich werden.
  2. Dann die die Kerne und die lose Haut entfernen
  3. in einem Mixer alle Zutaten zu einer Paste pürieren
  4. mit Zitronenabrieb, Salz und Chiliflocken abschmecken

gemuesedip mit olivenoel gemuese dippen

Hast Du gewusst? Gutes, gesundes Olivenöl schmeckt kratzig

Olivenöl ist reine Geschmackssache. Allerdings werten Expert*innen den kratzigen Nachgeschmack eines Olivenöles als positives Qualitätsmerkmal. Milde Olivenöle weisen auch einen geringen Anteil an antioxidativen Polyphenolen auf – diese Stoffe funktionieren als freie Radikalfänger. Ein fruchtiges, scharfes und bitteres natives Olivenöl extra bietet also einen Mehrwert für die eigene Gesundheit [1, S. 55]

Wer kocht hier?

Sabine Pohl

Sabine Pohl arbeitete bei einer der ersten biologischen Vollkornbäckereien in Deutschland und leitete viele Jahre den Einkauf bei einem der bedeutendsten Naturkosthersteller. Die Ölexpertin entwickelte ein eigenes, extrem schonendes Pressverfahren für besonders kostbare Öle (Omega-Safe Verfahren). Für uns zaubert sie gesunde Kochrezepte mit fetten Pflanzenölen. In ihrem Seminar „Lebenselixier Pflanzenöl“ räumt sie mit allen Vorurteilen über Fette und Öle auf.

Literatur: [1] Pohl, S. (2015): Das Ölbuch. Stadelmann Verlag: Wiggensbach.

Bildverzeichnis: DK Fotografie | Dieter Kühl