Topfencreme mit Himbeer-Holunder Mus

Foto von Topfencreme mit Himbeer-Holunder Mus

Die Topfencreme ist ein wunderbares Dessert für den Sommer. Sie ist durch ihre cremige Konsistenz sehr vollmundig. In Kombination mit dem süß-säuerlichen Himbeer-Holunder Mus, schmeckt sie allerdings fantastisch. Für das Rezept verwende ich echte ätherische Öle von der Rose und Vanille.

Anleitung: Zuerst das Himbeer-Holunder Mus machen

Diese Zutaten brauchst Du für das Himbeer-Holunder Mus (reicht ca. für 4 Portionen Topfencreme und etwas mehr 😊):

  • 400 g Himbeeren
  • 2 EL Holundersirup
  • 5 Tropfen Rosenöl
So geht‘s:
  1. Gib 1 EL Wasser in einen Topf und dünste darin die Himbeeren.
  2. Wenn die Himbeeren weich sind, drücke sie durch ein Sieb. So bleiben die Kerne im Sieb und Du hast ein feines Himbeermus. Wenn Dich die Kerne nicht stören, kannst Du die Himbeeren natürlich auch pürieren.
  3. Gib nun den Holundersirup und das Rosenöl dazu.

Fertig ist Dein Himbeer-Holunder Mus.

Anleitung: Topfencreme machen

Die Topfencreme ist schnell gemacht. Diese Zutaten brauchst Du (für 4 Portionen):

  • 170 g Topfen
  • 170 g Mascarpone
  • 170 g Sahne
  • Crunchy Müsli
  • 5 Tropfen Vanilleöl
So geht‘s:
  1. Verrühre den Topfen und den Mascarpone miteinander. Nimm dafür am besten einen Handmixer und schlage die Masse schön cremig.
  2. Schlage nun die Sahne extra und hebe sie anschließend unter die Topfen-Mascarpone-Masse.
  3. Gib zum Schluss das Vanilleöl dazu.

Fertig ist Deine Topfencreme. Zum Anrichten habe ich einen Serviervorschlag für Dich:

Serviervorschlag: Topfencreme in Glas schichten

Schichte abwechselnd Topfencreme, Crunchy Müsli und Himbeer-Holunder Mus in ein Glas. Das ergibt ein schönes Farbenspiel und sieht richtig schön aus.

Ein kleiner Tipp von mir: Beginne mit dem Schichten erst kurz vor dem Servieren. Wenn die Creme zu lange fertig steht, wird das Müsli etwas eingeweicht und ist nicht mehr so knackig.

Viel Freude beim Nachkochen und Schlemmen wünsche ich Dir!

Evelyn Deutsch

P.S. Liebst Du die Aromaküche genauso wie ich? Auf meinem Aromablog findest Du noch weitere Rezepte für aromatische Gerichte – von Trinkgenüssen bis hin zu Grillmarinaden. Hier findest Du weitere Rezeptideen >>