Mit diesen 2 Schritten entlarvst Du überteuerte Naturkosmetik!

Mit diesen 2 Schritten entlarvst Du überteuerte Naturkosmetik!

Greifst Du gern zu Naturkosmetik? Wie findest Du heraus, ob das Preis-Leistungsverhältnis Deiner Naturkosmetik stimmt? Oder ob ein Produkt einfach nur überteuert ist?

Als Naturkosmetik-Expertin befasse ich mich jeden Tag mit verschiedenen Naturkosmetikprodukten, sowie deren Inhaltsstoffe und Herstellung. Ich erkenne daher, ob Produkte wirklich hochwertig sind und ein höherer Preis gerechtfertigt ist oder nicht.

In diesem Beitrag verrate ich Dir, wie auch Du überteuerte Naturkosmetik in nur zwei Schritten erkennst. Als Basis dafür möchte ich Dir einen ungefähren Richtwert für faire Preise nennen.

Hochwertige Naturkosmetik zu fairen Preisen – an welchen Richtwert kannst Du Dich halten?

Findest Du zum Beispiel eine feuchtigkeitsspendende Tag- und Nachtcreme von mehr als 50 Euro im Handel, ist sie vermutlich überteuert – auch wenn die Marke als hochwertig und nachhaltig gilt. Warum ich das weiß?

Ich verwende Naturkosmetikprodukte der Firmen farfalla und Dr. Hauschka. Die beiden Hersteller legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und produzieren hochwertige sowie effektive Produkte, welche bereits für etwa 5 bis 35 Euro erhältlich sind.

Eine feuchtigkeitsspendende Tag- und Nachtcreme beispielsweise kostet bei farfalla rund 25 Euro.

Wie erkennst Du nun aber, ob eine Creme überhaupt 25 Euro wert ist? Woher weißt Du, dass dieser Preis angemessen ist?

Schritt 1: Finde den gerechtfertigten Preis eines Produktes heraus

Ob der Preis tatsächlich gerechtfertigt ist, hängt davon ab, was in einem Produkt enthalten ist und welche Ausgaben ein Unternehmen für die Produktion hatte. Drei Dinge geben Aufschluss darüber:

#1 Durch ein Bio-Zertifikat auf der Verpackung steigt der Wert

Ein Biokosmetik-Zertifikat (z.B. Bio Austria Garantie) weist darauf hin, dass die Inhaltsstoffe zu einem großen Teil (95 %) aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. In diesem Fall hat ein Produkt einen höheren „tatsächlichen Wert“.

Hat ein Produkt kein solches Zertifikat, ist ein hoher Preis im Vergleich zu Produkten mit einem solchen Zertifikat nicht gerechtfertigt. Auch wenn auf der Verpackung zum Beispiel groß „mit Bio-Mandelöl“ steht. Dieser Hinweis sagt nichts darüber aus, wie viel Bio-Mandelöl tatsächlich enthalten ist und ob auch andere Inhaltsstoffe aus nachhaltigem Anbau stammen.

#2 Für künstliche Inhaltsstoffe solltest Du weniger ausgeben

Die Angaben auf der Verpackung geben Informationen darüber, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Dadurch erkennst Du auch, ob ein vermeintliches Naturkosmetikprodukt nicht doch künstliche Inhaltsstoffe (wie künstliche Duft- und Konservierungsstoffe oder Mikroplastik) enthält.

Auch mineralölhaltige Inhaltsstoffe (wie Silikone, Paraffine und Vaseline) strecken die Wirkstoffe in einem Produkt künstlich. Das ist sehr günstig für die Produzenten. Du zahlst hier also für Masse mit wenig Wirkstoff. Das senkt das Preis-Leistungsverhältnis maßgeblich und Du solltest nicht soviel ausgeben.

#3 Nachhaltige Unternehmenswerte rechtfertigen einen höheren Produktpreis

Einige Unternehmen haben kein Naturkosmetik-Zertifikat, obwohl sie ihre Kosmetik aus natürlichen Rohstoffen herstellen.

Oder sie haben ein Zertifikat und erfüllen die dafür notwendigen Voraussetzungen. Darüber hinaus setzen sie aber noch weitere Maßnahmen zum Schutz der Umwelt, zum Beispiel durch Projekte zur nachhaltigen Energie-Erzeugung.

Welche Voraussetzungen ein Unternehmen für ein bestimmtes Zertifikat erfüllen muss und was es darüber hinaus noch macht, kannst Du nur auf der Unternehmenswebseite nachlesen.

Wenn solche Nachhaltigkeitsgedanken für Dich einen persönlichen Wert haben, kaufst Du Dir mit dem höheren Preis ein ruhigeres Gewissen. Du bist damit sicherlich authentisch und denkst ganzheitlicher.

#4 Lass den „persönlichen Wert“ einfließen

Zu den objektiven Punkten kommt auch ein „persönlicher Wert“ hinzu: Magst Du den Duft eines bestimmten Inhaltsstoffes sehr gern? Findest Du, eine bestimmte Creme pflegt Deine Haut besonders gut?

Dann ist es Dir vermutlich egal, wenn diese Creme etwas mehr kostet als andere Naturkosmetik mit ähnlichen Inhaltsstoffen.

Wenn Du der Meinung bist, dass Du eine bestimmte Marke besonders gut verträgst oder sie besonders gut riecht, musst Du einfach entscheiden, wieviel Dir Deine Hautgesundheit in Euro wert ist. Das kann Dir niemand sagen, aber ich persönlich habe in vielen Bereichen meine Lieblingsmarken und das ist mir oft auch ein paar Euro wert.

Schritt 2: Vergleiche die Preise ähnlicher Artikel

Welcher Preis ist für ein Produkt mit „hohem“ Wert in etwa gerechtfertigt?

Das kannst Du ganz einfach feststellen, indem Du die Preise vergleichst. Wähle z.B. zwei Gesichtscremen mit gleicher Füllmenge und ähnlichen Angaben anhand der vier Kategorien in Schritt 1. Haben sie alle etwa gleiche Anteile an Bio-Rohstoffen? Wurden sie zu 100 % aus natürlichen Rohstoffen hergestellt? Dann sollten sie auch in etwa gleich viel kosten.

Wenn die Produkte anhand der Angaben (auf der Verpackung, auf der Website etc.) wirklich ähnlich sind, dann sollten sie auch in etwa den gleichen Preis haben. Kostet ein Produkt viel mehr, weißt du, dass du hier eventuell zu viel bezahlst.

Du möchtest gleich mit hochwertiger Naturkosmetik zu fairen Preisen loslegen?

Hast Du noch Fragen rund um die Preise von Naturkosmetik?

Ich habe zu diesem Thema noch einen weiteren Beitrag geschrieben. Darin findest Du vielleicht auch die Antworten auf Deine Fragen:

>> Naturkosmetik: Deshalb kosten einige Produkte mehr als andere

Wenn Du gleich mit hochwertiger Naturkosmetik loslegen möchtest, kannst Du gern in unserem Naturkosmetik-Onlineshop vorbeischauen. Hier findest Du Produkte der Marken farfalla und Dr. Hauschka, mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis.

Herzlichst,
Stefanie Fuchs, Naturkosmetikerin bei Aromapflege GmbH

PS: Möchtest Du gleich mit Naturkosmetik zu fairen Preisen loslegen?

Ja, ich möchte mit Naturkosmetik zu fairen Preisen aus dem Aromapflege-Shop loslegen