Mandelöl gegen unreine Haut: 3 Tipps zur Anwendung

Mandelöl gegen unreine Haut: 3 Tipps zur Anwendung

Leidest Du unter Pickeln, Mitessern und Co im Gesicht, Dekolleté oder am Rücken? Hast Du gehört, dass Mandelöl dabei helfen kann? Aber weißt Du auch, wie Du Mandelöl am besten in Deine tägliche Pflege integrieren sollst?

Nicht nur Jugendliche leiden unter Pickeln, sondern auch viele Erwachsene. Unreine Haut mit Pickeln & Co wird von den meisten Betroffenen als störend empfunden. Vermutlich möchtest auch Du Dich so schnell wie möglich von unreiner Haut verabschieden, ohne sie dafür mit Chemie vollzupumpen.

Vielleicht bist Du gerade deshalb auch auf Naturkosmetik und auf die Gesichtspflege mit fetten Pflanzenölen, wie Mandelöl, gestoßen.

Naturkosmetikerin Stefanie Fuchs weiß, wie Du Dein Hautbild auf natürliche Art verbessern kannst. In diesem Beitrag verrät sie Dir 3 Tipps für die Pflege mit Mandelöl.

Tipp #1: Verwende Mandelöl in Kombination mit Wildrosenöl

Bei unreiner Haut solltest Du in erster Linie versuchen, einen gesunden Lebensstil zu führen. Stress, übermäßiger Alkoholkonsum, fettiges Essen oder zu viel Süßigkeiten können mitunter Auslöser von Hautunreinheiten sein.

Eine natürliche Hautpflege mit Mandelöl in Kombination mit Wildrosenöl kann Dein Hautbild positiv beeinflussen und Unreinheiten vorbeugen.

Wildrosenöl besitzt ein außergewöhnliches Fettsäuremuster, das unter anderem den Stoffwechsel Deiner Haut fördert und sie dadurch bei der Regeneration unterstützt. Unreine Haut profitiert von Wildrosenöl, da es die Talgdrüsenfunktion reguliert. Dadurch kann es Entzündungen vorbeugen, welche bei unreiner Haut (Pickel) gerne entstehen.

Zusätzlich enthalten Mandelöl und Wildrosenöl Linolsäure. Linolsäure unterstützt die Haut bei ihren Funktionen und lindert Deine Hautirritationen.

Tipp #2: Selbstgemachtes Gesichtsöl mit Mandelöl und Wildrosenöl für die Tagespflege bei unreiner Haut

Damit Du gleich den ersten Tipp umsetzen kannst, haben wir für Dich unser Do-it-Yourself Rezept für Dein Gesichtsöl mit Mandelöl und Wildrosenöl.

Hier findest Du das Gesichtsöl-Rezept:

  1. Gib 20 ml Mandelöl in eine gereinigte Braunglasflasche
  2. Mische 10 ml Wildrosenöl dazu
  3. Gib 1 Tropfen Palmarosaöl,
  4. 1 Tropfen Teebaumöl,
  5. 1 Tropfen Ravintsaraöl dazu
  6. Verschließe die Braunglasflasche und vermische die Öle in dem Du die Flasche sanft schwenkst

Und schon hast Du Dein selbstgemachtes Gesichtsöl mit Mandel- und Wildrosenöl. Bevor Du jedoch das Gesichtsöl aufträgst, solltest Du Dir auf jeden Fall den nächsten Tipp durchlesen.

Tipp #3: Das selbstgemachte Gesichtsöl richtig anwenden für die optimale Wirkung

Damit Dein Gesichtsöl wirksam ist, solltest Du auf die richtige Anwendung achten. Deshalb verraten wir Dir in diesem Abschnitt, wie die ideale Pflegeroutine mit Deinem selbstgemachten Gesichtsöl aussehen soll.

3-Schritte-Pflegeroutine:

1. Reinige Dein Gesicht mit Reinigungsschaum

Unreine Haut solltest Du, bevor Du das Gesichtsöl aufträgst, gründlich reinigen. Dafür eignet sich beispielsweise der sanfte Reinigungsschaum von farfalla. Dieses Produkt pflegt und reinigt Deine Haut, ohne sie dabei auszutrocknen.

Trage 2-3 Pumpstöße des Reinigungsschaums auf Deine mit Wasser angefeuchtete Haut auf. Verteile den Reinigungsschaum sanft mit kreisenden Bewegungen auf Deiner Gesichtshaut. Spüle ihn nach 1-2 Minuten ab.

2. Stärke Deine Haut mit Teebaumwasser oder Lavendelwasser

Nach der Reinigung solltest Du die Stoffwechseltätigkeit Deiner Haut aktivieren und ihr ein frisches und belebtes Gefühl verleihen. Dafür eignen sich Teebaumwasser oder Lavendelwasser.

Außerdem wirken diese Pflanzenwässer klärend und beruhigend. Deshalb sind sie besonders bei Pickel, Mitessern und Co geeignet.

Sprüh das Wasser nach der Reinigung auf die Haut.

3. Jetzt kannst Du Dein selbstgemachtes Gesichtsöl mit Mandelöl auf Deine angefeuchtete Gesichtshaut auftragen. Auf der angefeuchteten Haut kann es schneller einziehen und ist zudem sparsamer im Verbrauch.

Zusatzhinweis: Achte auf Mandelöl und Wildrosenöl in Bio-Qualität!

Achte beim Kauf von Mandelöl und Wildrosenöl auf eine hochwertige Qualität. Nur mit Bio-Mandelöl und Bio-Wildrosenöl kannst Du davon ausgehen, dass keine anbaubedingten Pestizidrückstände enthalten sind. Diese könnten Deine Haut zusätzlich reizen. Außerdem solltest Du beim Kauf von Mandelöl und Wildrosenöl zusätzlich auf folgende zwei Kriterien achten: nativ und 1. Kaltpressung.

Falls Du noch mehr über die Pflege unreiner Haut wissen möchtest, oder nach weiteren Produkten für unreine Haut im Gesicht suchst, kann Dir dieser Beitrag helfen: „Tipps gegen unreine Haut: Wie sie entsteht & welche natürlichen Mittel helfen – Teil 1“

Herzlichst,
Steffi Fuchs
Naturkosmetikerin bei Aromapflege Evelyn Deutsch

P.S. Möchtest Du gleich mit hochwertigem Mandelöl in Bio-Qualität starten?

Ja, ich möchte hochwertiges Mandelöl in Bio-Qualität kaufen!